Grenze Fluorn/Hochmössingen/Winzeln
Grenze Fluorn/Hochmössingen/Winzeln

Jahr: 1837

 

Dieser Grenzsteine steht sehr versteckt in einer Hecke auf weiter Flur.

Er markiert die Grenze zwischen Winzeln / Fluorn / Hochmössingen. Leider ist ausser der Jahreszahl und einem F für Fluorn nicht mehr auf dem Stein zu erkennen.


Grenze Fluorn/Höhnweiler
Grenze Fluorn/Höhnweiler

Jahr: 1721 oder 1521

 

Mit herrlichem Blick über den Schwarzwald steht dieser markante Grenzsteine an der Grenze Fluorn / Höhnweiler (zu Peterzell). Während der Abtstab für die Zubehörigkeit zum Kloster Alpirsbach steht, erkennt man auf der gegenüberliegenden Seite noch ein F und die württ. Hirschstange für Fluorn (siehe auch Titelbild).

 

Der Stein wurde Ende 2016 an den Waldrand versetzt und aus dem beackerten Feld genommen, um diesen vor dem Pflug und Dünger besser zu schützen!